UBP-Chef: Abfluss von lateinamerikanischen Vermögen

12.05.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
UBP-Chef: Abfluss von lateinamerikanischen Vermögen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die familiengeführte Genfer Privatbank Union Bancaire Privée bekommt laut ihrem Chef Guy de Picciotto die Sogwirkung zu spüren, welche die USA als neues Offshore-Paradies ausübt. „Wir sehen einen Abfluss von lateinamerikanischen Kundengeldern aus der Schweiz in die Vereinigten Staaten“, so der UBP-Chef im Interview mit der „Handelszeitung“.

Der Hauptgrund liege im automatischen Informationsaustausch. Er zwinge Kunden zu regularisieren oder sich nach Alternativen umzuschauen, erklärt der UBP-Chef und macht ein Beispiel: „Da der Informationsaustausch zwischen den USA und Brasilien inexistent ist, sehen die Kunden eine Gelegenheit, ihr undeklariertes Vermögen in den Vereinigten Staaten zu buchen.“

Der 56-jährige Genfer Bankier ist allerdings überzeugt, dass sich dieses Schlupfloch schliessen wird. „Ich bin mir sicher, dass auch die USA längerfristig einen gleichwertigen und gegenseitigen Informationsaustausch einführen werden.“

Anfang Jahr hat sich UBP im Steuerstreit mit dem amerikanischen Justizministerium geeinigt und eine Busse in der Höhe von 188 Millionen Dollar bezahlt. Nach Abschluss des Steuerprogramms wolle die Bank nun ihr Beratungsgeschäft für US-Vermögen ausbauen. „Der nächste Schritt besteht darin, in den Vereinigten Staaten selbst Investment Advisory anzubieten“, sagt Guy de Picciotto.

Bislang berät UBP ihre amerikanische Klientel aus Genf heraus mit ihrer Investment-Advisors-Tochter, die bei der US-Börsenaufsicht registriert ist. Daneben unterhält die Privatbank seit vielen Jahren in New York eine Tochtergesellschaft im Asset Management, welche die Hedgefonds verwaltet.

 

Artikel von: Handelszeitung
Artikelbild: © esfera – Shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

UBP-Chef: Abfluss von lateinamerikanischen Vermögen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.