Bezahlen via Foto: „Plastiq“ macht’s möglich

26.04.2016 |  Von  |  Start-up
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bezahlen via Foto: „Plastiq“ macht’s möglich
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Die App „Plastiq“ macht das Bezahlen so einfach wie nie: Mit ihr ist es möglich, nur mittels Fotografie der jeweiligen Rechnung diese zu begleichen. Die praktische Anwendung ist vom US-amerikanischen Start-up Plastiq in Zusammenarbeit mit der internationalen Designfirma IDEO entwickelt worden.

Die Zahlung erfolgt dann mithilfe der Kredit- oder Bankkarte. Zurzeit funktioniert die Anwendung allerdings nur in den USA und Kanada.

Unverzügliche oder spätere Bezahlung

Nachdem ein Foto der zu bezahlenden Rechnung geschossen wurde, führt die App eine eingängige Analyse durch. Auf deren Basis werden der Betrag, das Fälligkeitsdatum sowie die Informationen des eigenen Accounts bestimmt. Der User hat nun die Möglichkeit, zwischen einer unverzüglichen oder späteren Zahlung zu entscheiden. Bei der Letzteren wird die Rechnung zu einem virtuellen Stapel an Rechnungen hinzugefügt. Ist es Zeit, eine davon zu tilgen, sendet Plastiq eine Push-Benachrichtigung.



Die Benachrichtigungen erfolgen nicht in letzter Minute vor dem Fälligkeitsdatum, sondern mit einem gewissen Sicherheitspolster, damit es zu keiner verspäteten Zahlung kommt. Das Start-up bezieht seine Einnahmen durch eine Gebühr, die bei 2,5 Prozent für Transaktionen mit Kreditkarten sowie bei einem Prozent für Bankkarten liegt. Die App akzeptiert die Kartentypen MasterCard, Visa und American Express.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © plastiq.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bezahlen via Foto: „Plastiq“ macht’s möglich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.