Auszeichnung für besondere digitale Reife 

14.03.2016 |  Von  |  Neue Medien, Selbstmanagement, Web
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Auszeichnung für besondere digitale Reife 
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der „Swiss Digital Transformation Award“ wird zum zweiten Mal in diesem Jahr vergeben. Dabei wird offenkundig: Die Herausforderungen der Digitalisierung sind für alle Unternehmen, Organisationen und Branchen relevant und oft riesengross. Im zunehmenden Masse zeigt sich zudem, dass sich der Veränderungsprozess laufend und immer schneller fortsetzt und eine tiefgreifende und umwälzende Dimension aufweist.

Mit dem „Swiss Digital Transformation Award“ werden am 7. April – innerhalb der Award-Night von „Best of Swiss Web“ – zum zweiten Mal jene Unternehmen ausgezeichnet, die in den vergangenen Monaten besondere Fortschritte in der digitalen Reife gemacht haben. Basis für die Ermittlung der Gewinner sind zum einen die Selbstdeklaration der teilnehmenden Unternehmen am „Digital Maturity Check“, dem von der Uni St. Gallen und einer Expertengruppe entwickelten Reifegradmodell; andererseits die mehrstufige vertiefte Analyse einer Experten-Jury.

Mit der Studie und dem Award werden aber nicht nur die Besten ausgezeichnet. Unternehmen und Entscheidungsträger sollen durch die Resultate auch dafür sensibilisiert werden, dass die digitale Transformation nur der Anfang ist und in jedem Unternehmen ein konstanter, intensiver Change-Prozess etabliert werden muss.

Dazu kommt, dass die grossen Veränderungen in der Gesellschaft und in der Wirtschaft nicht nur von Informationstechnologien getrieben sind. Neben dem Aufkommen von Internet, Mobilnetzen sowie smarten Endgeräten und wertvollen Datenbergen sind die Fortschritte in anderen technologischen Bereichen ebenso wichtig und umfassend.

Gerade weil jedoch IT vermehrt in vielfältiger Kombination mit Verfahren, Produkten und anderen Technologien zum Einsatz kommt – etwa im Gesundheitsbereich oder der Auto-Branche – wird die Bedeutung der Digitalisierung noch offensichtlicher. Um diesen komplexen Zusammenhängen noch mehr auf die Spur zu kommen, wurde der Fragekatalog des „Digital Maturity Model“ für die diesjährige von der Uni St. Gallen und einer Expertengruppe erweitert:

In insgesamt neun Dimensionen wie etwa „Strategie“ oder „Prozessdigitalisierung“ sowie „ICT Entwicklung und Betrieb“ oder „Customer Experience“ beantworten die teilnehmenden Unternehmen ausführlich rund 90 Fragen. Die Gewichtung, Analyse und Bewertung der Antworten führt letztlich zu einem umfassenden Bild der individuellen digitalen Reife eines Unternehmens und erlaubt zusätzlich einen Vergleich zum Best Practice.

Somit entsteht über die Jahre eben nicht nur eine Darstellung des aktuellen Zustands der digitalen Transformation in einzelnen Unternehmen und Branchen, sondern eine Übersicht der umbrechenden, tiefgreifenden Dimensionen und Herausforderungen, also eine Art „Constant Disruption“.

Die Shortlist

Zwischen letztem November und Ende Januar diesen Jahres haben rund 400 Unternehmen und Organisationen den umfangreichen Fragebogen „Digital-Maturity-Check“ des IWI der Univerität St. Gallen ausgefüllt.

Diese Selbstdeklaration war gleichzeitig die Qualifikationsvoraussetzungen für den Unternehmenspreis „Swiss Digital Transformation Award“. In einem mehrstufigen qualitativen Beurteilungsprozess der Fachjury haben es schliesslich folgende neun Unternehmen auf die Shortlist geschafft.

  • Alpha Sprachwelt AG
  • Axa Winterthur
  • Interio AG
  • Medela AG
  • Post CH AG
  • Sanitas AG
  • Swiss Life AG
  • Victorinox AG
  • Wincasa AG

Die Preisübergabe an das Siegerunternehmen findet im Rahmen der Award-Night von „Best of Swiss Web“ am 7. April im Kongresshaus Zürich statt.

Die Jury-Mitglieder des „Swiss Digital Transformation Award“

  • Bramwell Kaltenrieder, Crosswalk AG (Jurypräsident)
  • Martin Armand, Infocentric Research AG
  • Sabine Berghaus, Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen
  • Beat Bühlmann, Yourposition AG
  • Patrick Comboeuf, Swiss Life
  • Tim Dührkoop, Namics AG
  • Florian Hamel, AXA Winterthur
  • Andreas Eggimann, Post Schweiz AG
  • Milos Radovic, Swisscom (Schweiz) AG
  • Stephan Odermatt, UBS AG

Claudio Dionisio ist Co-Gründer und Geschäftsführer der ‚Best of Swiss Web GmbH‘, die unter anderem auch den ‚Swiss Digital Transformation Award‘ organisiert; zudem berät und begleitet er mit seinem Beratungsunternehmen mittlere und kleinere Firmen im Bereich der digitalen Transformation.

 

Artikel von: Swiss Digital Transformation Award
Artikelbild: © ra2studio – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Auszeichnung für besondere digitale Reife 

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.