Lufthansa stärkt Einfluss bei Edelweiss

02.03.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Lufthansa stärkt Einfluss bei Edelweiss
Jetzt bewerten!

Die deutsche Lufthansa wird voraussichtlich künftig mehr Einfluss bei der Schweizer Tochter Edelweiss nehmen. Grund sind Änderungen im Verwaltungsrat der Airline. Nachdem Ex-Swiss-Chef Harry Hohmeister und Swiss-Manager Rainer Hiltebrand aus dem Edelweiss-VR ausgeschieden sind, ist nicht nur der neue Swiss-Chef Thomas Klühr nachgerückt, sondern auch Karl Ulrich Garnadt – Letzterer als Präsident.

Zuvor hatte Hohmeister als Swiss-Chef den Vorsitz. Garnadt ist Chef von Lufthansas Billigtochter Eurowings, die vor allem auf der Langstrecke mit klassischen Ferienzielen in Kuba, Florida und Thailand ein sehr ähnliches Streckenprofil wie Edelweiss aufweist.

Als Lufthansa im vergangenen Jahr ihre Restrukturierung bekannt gab, begann die Gerüchteküche zu brodeln. Die Schweizer Tochter Edelweiss kam – anders als Swiss, Austrian oder Eurowings – in den Plänen nicht vor. Interpretiert haben die Mitarbeiter das auf zwei Weisen. Die einen dachten, es sei gar nicht so schlecht, unter dem Radar der allmächtigen Mutter zu fliegen. Die anderen dachten, das sei der Anfang vom Ende.

„Die Ängste sind unberechtigt, da Edelweiss wirtschaftlich sehr erfolgreich operiert“, kontert ein Sprecher. Schon jetzt arbeite man ausserdem mit den Deutschen zusammen und habe Eurowings schon mit Personal und beim Aufbau der Kuba-Strecke geholfen. Mehr Zusammenarbeit sei sogar erwünscht. „Wir sehen in Zukunft durchaus noch mehr Potenzial in der Zusammenarbeit mit Eurowings.“

 

Artikel von: Handelszeitung
Artikelbild: © Pieter van Marion, Wikimedia, CC BY-SA 2.0

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Lufthansa stärkt Einfluss bei Edelweiss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.