Whitepaper: 5 Voraussetzungen für Blockchain im Zahlungsverkehr

09.02.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Whitepaper: 5 Voraussetzungen für Blockchain im Zahlungsverkehr
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, den Zahlungsverkehr von Grund auf zu verändern. Damit sie das kann, müssen allerdings ein paar Voraussetzungen erfüllt sein.

D+H erörtert in einem Whitepaper die fünf wichtigsten Voraussetzungen, die für Blockchain gegeben sein müssen, damit es seine volle Wirkung entfalten kann.

DH Corporation („D+H“) (TSX:DH), ein führender Anbieter von Technologielösungen für Finanzinstitute aus aller Welt, veröffentlichte am 8. Februar ein Whitepaper mit fünf Voraussetzungen, die der Bankensektor im Hinblick auf Blockchain erfüllen muss, damit das Verfahren die Welt des Zahlungsverkehrs verändern kann.

Zahlreiche Banken haben bereits erkannt, welch immenses Potenzial die Blockchain-Technologie im Hinblick auf eine Modernisierung ihrer Infrastruktur und Prozesse mit sich bringt, und entwickeln und testen derzeit verschiedenste Einsatzmöglichkeiten. Dies deutet auf eine wachsende Zuversicht hin, dass Blockchain-Technologie die Art und Weise, wie Finanzdienstleistungen und insbesondere Zahlungen durchgeführt und vollzogen werden, tatsächlich verändern wird. Angesichts der potenziellen positiven Auswirkungen von Blockchain auf die Zahlungsverkehrsbranche ist D+H überaus erfreut.

Dennoch warnt das Unternehmen davor, dass Banken fünf entscheidenden Voraussetzungen sorgfältig Rechnung tragen müssen, damit Blockchain sein Potenzial voll ausschöpfen kann. Der Fachpublikation zufolge bestehen die wichtigsten Überlegungen darin, das richtige Problem zu bestimmen und zu beheben und das transformative Potenzial der Technologie zu erhalten (insbesondere im Hinblick auf neue Auflagen aller Art, die möglicherweise noch eingeführt werden).



„Wenn Banken das vergangene Jahr für Experimente und Innovationen im Zusammenhang mit Blockchain genutzt haben, dann könnte im kommenden Jahr der Zeitpunkt gekommen sein, dass die Technologie ihr Schattendasein im Hinterzimmer der Banken verlässt und zur Lösung von echten Business-Problemen eingesetzt wird“, so Moti Porath, Executive Vice President der Sparte Global Pre-Sales bei D+H. „Dennoch muss die Technologie einige Voraussetzungen erfüllen, damit sie ihr Versprechen der Transformation auch erfüllen kann.“

 

Artikel von: DH Corporation
Artikelbild: © Sentavio – shutterstock.com

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Whitepaper: 5 Voraussetzungen für Blockchain im Zahlungsverkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.