Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2016 geht an die Oetiker Gruppe

22.01.2016 |  Von  |  News

Geschätzte Lesezeit: 6 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2016 geht an die Oetiker Gruppe
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Oetiker Gruppe aus Horgen ist der Gewinner des fünften Prix SVC Wirtschaftraum Zürich. Das international tätige Familienunternehmen Oetiker entwickelt, produziert und vertreibt Klemmen, Schellen und Ringe sowie passende Montagelösungen für verschiedene Automobil- und Industrieanwendungen.

 Der zweite Platz geht an die in Zürich ansässige Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz, deren Bildungsportfolio von der Volksschul- und Gymnasialstufe über die berufliche Aus- und Weiterbildung bis zur Hochschulstufe reicht. Gewinnerin des dritten Platzes ist die Trafag AG aus Bubikon, die auf innovative Sensoren und Überwachungsgeräte für Druck, Temperatur und Gasdichte spezialisiert ist.

Ausgezeichnet wurden zudem die Bucher Leichtbau AG aus Fällanden, die IE Industrial Engineering Zürich AG aus Zürich und die Katadyn Gruppe aus Kemptthal. Ein spannungsgeladener Abend – sowohl für die Preisträger als auch für die rund 1800 Gäste.

Oetiker Gruppe: Familienunternehmen und Weltmarktführer

Die in dritter Generation von CEO Thomas Meier-Bickel geführte Oetiker Gruppe hat sich als Weltmarktführer in der Produktion von Kleinstteilen wie Klemmen, Schellen und Ringe sowie Montagelösungen erfolgreich positioniert. Mit weltweit über 30 Niederlassungen und rund 1500 Mitarbeitenden bedient die Oetiker Gruppe Kunden in über 70 Ländern. Mit dem Markterfolg einher geht das Resultat der Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich Verleihung 2016: Die Oetiker Gruppe gewinnt die begehrte Siegestrophäe.

Michael Steinmann, Präsident der 13-köpfigen Expertenjury zum frisch gekürten Sieger in seiner Laudatio: „Die Oetiker Gruppe beweist eindrücklich, wie sie durch die Optimierung der Prozesse und neuer Technologien Produktionspreise eines einzelnen Teilchens senken und somit stets profitabel bleiben können. Auch ist die Oetiker Gruppe ein Vorzeigebeispiel eines Schweizer Familienunternehmens, welches die Nachfolgeregelung erfolgreich gemeistert hat.“


Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2016 geht an die Oetiker Gruppe. (Bild: © Swiss Venture Club)

Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2016 geht an die Oetiker Gruppe. (Bild: © Swiss Venture Club)


Plätze 2 und 3: Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz und Trafag AG

„Das Konzept der zweitplatzierten Kalaidos Bildungsgruppe hat die Jury überzeugt, denn Bildung wird bei Kalaidos mit einem marktwirtschaftlichen Gedankengut vereint“, so Jurypräsident Michael Steinmann. Das von den drei Eigentümern Jakob Limacher, Thomas Suter und Christian Zindel geführte Unternehmen fokussiert auf bedürfnisgerechte, zielorientierte und effiziente Bildungsleistungen und verfügt über ein eigenes Bildungsmedienhaus sowie Unternehmen, die auf innerbetriebliche Bildungskonzepte und bildungslogistische Dienstleistungen spezialisiert sind. 3500 Mitarbeitende sind an über 30 Standorten in der Schweiz, Deutschland und Brasilien für die Gruppe im Einsatz.


Platz 2 ging an die Kalaidos Bildungsgruppe. (Bild: © Swiss Venture Club)

Platz 2 ging an die Kalaidos Bildungsgruppe. (Bild: © Swiss Venture Club)


Die drittplatzierte Trafag AG beliefert weltweit führende Unternehmen mit qualitativ hochstehenden und innovativen Sensoren und Überwachungsgeräten für Druck, Temperatur und Gasdichte. Neben konfigurierbaren Produkten entwickelt Trafag massgeschneiderte Lösungen für OEM-Kunden im Bereich Grossmotoren, Hochspannungsschaltanlagen und Hydraulik. 168 Mitarbeitende zählt das von Robert Pfrunder, CEO und VRP geführte und in Bubikon ansässige Unternehmen, welches trotz Frankenstärke am Standort festhält.


Gewinnerin des dritten Platzes ist die Trafag AG aus Bubikon. (Bild: © Swiss Venture Club)

Gewinnerin des dritten Platzes ist die Trafag AG aus Bubikon. (Bild: © Swiss Venture Club)


Spezialpreise an Bucher Leichtbau AG, IE Industrial Engineering Zürich AG und Katadyn Gruppe

Mit dem Spezialpreis geehrt wurden weitere drei beeindruckende KMU der Region:

  • Die Bucher Leichtbau AG konzipiert, plant und realisiert Qualitätsprodukte für die Aviatik. Mit zuverlässigen und langlebigen Konstruktionen stattet das Unternehmen Flugzeuge aus und spezialisiert sich neu auch auf innovative Leichtbau-Lösungen für das bodengebundene Transportwesen.
  • Das Ziel der IE Industrial Engineering Zürich AG ist mit massgeschneiderten Industriebauten die grösstmögliche Effizienz in der Produktion zu erreichen. Von der Machbarkeitsstudie bis zur Realisierung begleitet der Gesamtdienstleister seine Kunden und garantiert Kosten, Qualität, Termine und Funktion.
  • Die Katadyn Gruppe ist Spezialistin für individuelle Nahrungs- und Trinkwasserversorgung und schafft mit einem vielfältigen Produktangebot beste Voraussetzungen für die Versorgung ihrer Abenteuer liebenden Kunden in geografisch anspruchsvollen Regionen.

Event: Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Kultur

Der Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich bot den rund 1‘800 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Kultur Einblicke in das beeindruckende und vielfältige Unternehmertum der Region. Durch die Preisverleihung im Hallenstadion Zürich führte erstmals Moderator Nik Hartmann.

Im Zentrum der Veranstaltung stand die Präsentation der sechs nominierten Unternehmen: Filmportraits und Live-Gespräche mit den CEO der Unternehmen ermöglichte dem Publikum spannende Einblicke in die Erfolgsgeschichten der Finalisten. Eröffnet wurde das Rahmenprogramm mit einem Talk zwischen Ernst Stocker, Regierungspräsident und Finanzdirektor des Kantons Zürich und Hans-Ulrich Müller, SVC Präsident. Thematisiert wurde die Wirtschaftskraft des Standortes Zürich, seine internationale Ausrichtung sowie die Vielfalt und Innovationsfähigkeit der Region.

Der Prix SVC rückt KMU ins Licht der Öffentlichkeit

Träger und Initiant des Prix SVC ist der Swiss Venture Club, ein unabhängiger, non-profit-orientierter Verein zur Förderung und Unterstützung von KMU in der Schweiz.

Andreas Gerber, OK-Präsident des Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich, Vize-Präsident und Mitglied der Expertenjury betont: „Wir zeichnen Unternehmen aus, die zur KMU-Elite der Schweiz gehören. Unser Blick richtet sich bewusst auf solide Unternehmen, die Arbeitsplätze kreieren und die Schweizer Wirtschaft mitgestalten. Mit dem Prix SVC bieten wir diesen Unternehmen eine Plattform, um ihren Erfolg gegen aussen zu zeigen. Nicht zuletzt soll die Aufmerksamkeit, welche unsere Preisträger durch den Prix SVC erfahren, auch für andere Unternehmen Ansporn sein.“

 

Artikel von: Swiss Venture Club
Artikelbild: © Swiss Venture Club

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich 2016 geht an die Oetiker Gruppe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.