Porno statt Handelskammer: Warum Firmen an die Domainerneuerung denken sollten

19.01.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Einst firmierte die Webseite der Handelskammer der kleinen kanadischen Stadt Barriere unter der Adresse barrierechamber.com. Wer nun aber diese Domain aufsucht, bekommt Pornos vorgesetzt – der Fehler liegt in einem Versäumnis der Handelskammer.

Die Barriere Chamber of Commerce hat durch ein Versehen ihre Domain-Registrierung ablaufen lassen. Der neue Besitzer hat zwar einen Rückkauf angeboten, doch den kann sich die Handelskammer der kleinen westkanadischen Stadt nicht leisten. Damit zeigt sie unfreiwillig die Risiken einer ungenauen Domain-Registrierung auf.

Automatische Verlängerung vergessen

Wie viele Unternehmen und Organisationen nutzte die Handelskammer von Barriere GoDaddy für die Registrierung der Domain. Doch hat man einen entscheidenden Fehler gemacht und vergessen, auch eine automatische Erneuerung der Registrierung zu buchen. Mit Ablauf der Registrierungsperiode wurde die Domain also wieder frei – und von jemandem aufgeschnappt, der die URL nun auf die Porno-Seite PornoLaba umleitet. Marie Downing, Verwalterin der Handelskammer, hat den neuen Besitzer kontaktiert. „Er will 9.700 Dollar für den Rückkauf“, sagt sie gegenüber „CBC“. „Das ist eine 20-Dollar-Domain!“, fügt Downing empört hinzu.

Wer nun meint, der neue Besitzer verlange einfach den Domain-Marktwert statt den nominellen Registrierungspreis, der irrt. Denn ein kurzer pressetext-Check ergibt, dass gängige Preisbewertungs-Seiten barrierechamber.com aufgrund mangelnden Traffics als nahezu wertlos einstufen. Wenn Downing das Verhalten des neuen Domain-Besitzers als „ekelhaft“ bezeichnet, scheint das aufgrund der überzogenen Geldforderung aus Sicht seriöser Domain-Händler nicht ganz von der Hand zu weisen. „Wir sind die Handelskammer einer kleinen Stadt von 1.000 Seelen. So viel Geld haben wir nicht“, moniert die Interessenvertreterin.



Unfreiwillige Bekanntheit

„Der Fehler lag bei uns. Wir haben über die Feiertage die Erneuerung vergessen“, gesteht Downing. Der Schaden und die unfreiwillige Bekanntheit über die Grenzen British Columbias hinaus bleibt – zumal Downing bezweifelt, dass die Domain auf dem Rechtsweg zurückgewonnen werden kann. Daher gibt es eine neue URL für die Barriere Chamber of Commerce barrierechamberofcommerce.com. Wer allerdings die bislang gewohnte Seite nutzt oder bei der Suche nach „Barriere Chamber of Commerce“ einfach dem Top-Treffer auf Google folgt, landet weiterhin auf der Porno-Seite.

 

Artikel von: pressetext.redaktion
Artikelbild: © Hayati Kayhan – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Porno statt Handelskammer: Warum Firmen an die Domainerneuerung denken sollten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.