Globus reduziert Konzernzentrale um 60 Stellen

24.09.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Globus reduziert Konzernzentrale um 60 Stellen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Globus AG hat entschieden, ihre Zentrale in Spreitenbach zu restrukturieren und dabei ca. 60 der 400 Vollzeit-Arbeitsplätze abzubauen. Eine zentrale Ursache für diese Änderungen ist das herausfordernde wirtschaftliche Umfeld im Non-Food-Detailhandel. Um den gekündigten Mitarbeitern entgegenzukommen, wird ein grosszügig gestalteter Sozialplan angewendet.

Der Stellenabbau verläuft nach Möglichkeit über natürliche Fluktuation und vorzeitige Pensionierungen. Dennoch wird es aller Voraussicht nach etwa 40 Entlassungen geben. Den betroffenen Mitarbeitern wird nach Möglichkeit eine Weiterbeschäftigung an anderer Stelle innerhalb der Migros-Gruppe angeboten.

Das wirtschaftlich anspruchsvolle Umfeld für den Detailhandel, vor allem im Bereich Non Food, hat sich im Laufe dieses Jahres durch die Aufgabe des Euro-Mindestkurses deutlich verschlechtert. Die damit verbundene Zunahme des Einkaufstourismus sowie die insgesamt verhaltene Konsumentenstimmung machen eine strukturelle Anpassung in der Zentrale der Globus-Gruppe notwendig. Insgesamt wird mit einem Abbau von etwa 60 Vollzeitstellen in der Zentrale in Spreitenbach (AG) gerechnet.

Für die von der Stellenkürzung betroffenen Mitarbeitenden besteht im Rahmen des Gesamt-Arbeits-Vertrages (GAV) ein grosszügiger Sozialplan, der u. a. verlängerte Kündigungsfristen, Austrittsentschädigungen, frühzeitige Pensionierungen sowie die Unterstützung bei der Stellensuche umfasst. Der Sozialplan wird in enger Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern umgesetzt. Mit dem Kaufmännischen Verband Schweiz wurden bereits intensive Gespräche geführt, damit der geplante Stellenabbau so sozialverträglich wie möglich durchgeführt werden kann.


Globus-Filiale in Zürich (Bild: Martin Good / Shutterstock.com)

Globus-Filiale in Zürich (Bild: Martin Good / Shutterstock.com)


Neuer Marketingleiter mit Fokus auf Onlinegeschäft und Kundenservice

Zusätzlich wird im Rahmen der geplanten Restrukturierung ein umfassendes Effizienzsteigerungsprogramm umgesetzt, mit dem Ziel, die Erträge zu steigern und die Kosten zu reduzieren. Im Rahmen dieses Programmes wird unter anderem die Digitalisierung konsequent vorangetrieben, das Sortiment optimiert sowie der Kundenservice durch gezielte Investitionen in die Ausbildung des Verkaufspersonals weiter gestärkt.

Des Weiteren wird per 1. Januar 2016 die bisher vakante Stelle des Marketingleiters von Globus neu besetzt: Marc Engelhard, Leiter Marketing-Kommunikation im Migros-Genossenschafts-Bund (MGB), wechselt in die Geschäftsleitung der Magazine zum Globus AG und wird gleichzeitig Stellvertreter des neuen CEO Thomas Herbert.

 

Artikel von: Globus AG
Artikelbild: Wikimedia


Ihr Kommentar zu:

Globus reduziert Konzernzentrale um 60 Stellen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.