Elon Musk: der Mann, der die Autoindustrie auf den Kopf stellen will (+Video)

08.08.2015 |  Von  |  Pionierunternehmer
feature post image for Elon Musk: der Mann, der die Autoindustrie auf den Kopf stellen will (+Video)
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Elon Musk: der Mann, der die Autoindustrie auf den Kopf stellen will (+Video)
Jetzt bewerten!

Erst revolutionierte er mit PayPal das Bezahlen im Internet, jetzt macht er sich auf, die Autoindustrie aufzumischen: Elon Musk ist sicherlich eine der schillerndsten Unternehmensgründer im Silicon Valley und weltweit.

Den baldigen Release des Tesla Model X nehmen wir zum Anlass, einmal kurz auf das 2014 erfolgreich lancierte Model S zurückzublicken. Beziehungsweise auf dessen Entwicklung und Produktion. Denn genau hier liegt ein Teil von Musks und Teslas Erfolgsgeheimnis.



„Wir wollen das beste E-Auto der Welt bauen“ gibt Musk in dem Film vom Februar 2014 als sein bescheidenes Ziel an. Vom heutigen Standpunkt aus gesehen können wir ihm Recht geben: Es gibt weltweit kein Serien-E-Auto, das

  • solch eine Reichweite (bis zu 500 km) aufweist
  • so schnell ist (4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h, als P85D sogar unter 3 Sekunden)
  • so elegant aussieht, sowohl innen als auch aussen.

Gegen Musks forsche Avantgarde nehmen sich die Versuche der anderen Hersteller wie zaghafte und halbherzige Versuche aus: BMW bietet mit dem i3 einen netten Kleinwagen an, der aber weder die Vollblutmotoristen hinterm Sofa hervorlockt noch mit seiner mageren Reichweite von 190 km besticht. Der i8 aus gleichem Hause ist zwar ein superschicker Sportler, der aber (Stichwort halbherzig) als Hybrid daherkommt und im Elektrobetrieb die Performance eines 90-PS-Golf erreicht; Porsche hat ebenfalls nur Hybride im Programm, und von den reinen E-Fahrzeugen kennt man höchstens noch den Opel Ampera oder den Kia Soul EV.

Das können Gründer von Elon Musk lernen:

    • Deine Vision sollte einen Mehrwert für die Menschheit darstellen.
    • Widersprüche sind da, um sie aufzulösen: Versuche das „Unmögliche“.
    • Je grösser deine Vision ist, desto wichtiger ist es, vor dem Produktrelease Vertrauen aufzubauen.
    • Schaffe einen Link zwischen Gewohntem und Revolutionärem, damit die Kunden nicht überfordert werden.

Musk hat die Quadratur des Kreises anvisiert und geschafft. Und als ob das nicht genug wäre, legt Tesla mit dem Model X bald ein Elektroauto nach, das neben all den Vorteilen des Model S auch noch schockierend geräumig ist.



Dennoch, und das ist bemerkenswert smart, haben Musk und sein Team die Revolution nie soweit getrieben, dass sie sich von den Zielpersonen entfremdet: den Autofahrern nämlich, die im Jahre 2015 schnittige Limousinen immer noch smartoiden cW-Wert-weichgespülten Öko-Schüsseln vorziehen.

Wer Bekanntes auf den Kopf stellen will, tut offenbar gut daran, eine Brücke zu Bekanntem zu schlagen.

 

Titelbild: © Elon Musk bei The Summit 2013 (© Heisenberg Media / CC BY 2.0)



Bestseller Nr. 3
Nike Herren Air Max 90 Essential Laufschuhe, Schwarz (Black/Black/Metallic Silver), 46 EU
  • Air-Max-Fersenelement - bietet Dämpfung im Fersenbereich
  • Materialmix aus Leder und Textil sorgt für Atmungsaktivität und Strapazierfähigkeit
  • Großes Air Max Logo an den Seiten
  • Der Air Max 90 Essential ist ein Schuh für Herren von Nike für Alltag und Freizeit.
  • Anlass: Casual


Ihr Kommentar zu:

Elon Musk: der Mann, der die Autoindustrie auf den Kopf stellen will (+Video)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche