Empfehlungen für Marketingmassnahmen in Restaurants

22.05.2015 |  Von  |  Marketing
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Empfehlungen für Marketingmassnahmen in Restaurants
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Es gibt Restaurants, welche nicht viel aktives Marketing betreiben. Sie verlassen sich einfach auf den Effekt des Weitersagens.

Ich denke, dass Lokale ihre Umsätze deutlich anheben können, wenn sie stärker auf ein kreatives Marketing setzen. Viele holen da wahrscheinlich zu wenig heraus.

Folgende Anregungen sollen dazu ermuntern, Marketingaktivitäten sehr einfach zu steigern, ohne gleich viel Kapital investieren zu müssen.

Eintrag bei Google Maps

Restaurants, die noch nicht bei Google Maps gefunden werden können, sollten diese Eintragung möglichst sehr schnell auslösen. Sie erfolgt völlig kostenlos und dauert nicht lange.

Auch unter Google My Business kann ein Restaurant oder jedes andere Unternehmen eingetragen werden.

Ausserdem gibt es zahlreiche andere Webseiten, die auf Restaurants spezialisiert sind. Auch hier ist ein Eintrag möglich, allerdings sind ein paar dieser Angebote mit Kosten gekoppelt. Zumindest solche kostenlosen Angebote sind zu empfehlen.

Das Flair im Raum

Das Ambiente, das einen als Gast in einem Restaurant umfängt, ist enorm wichtig. Es harmoniert perfekt mit einem guten Essen und bleibt lange sehr gut im Gedächtnis. Beispielsweise kann mit einem Schaukasten für das eigene Restaurant geworben und somit die Atmosphäre verbessert werden. Oder es werden verschiedenste andere Dekorationen verwendet.

Oft ist es lohnenswert, das Restaurant nach einem bestimmten Motto einzurichten. Damit wird der Wiedererkennungswert für die Gäste ganz enorm gesteigert.


Das Ambiente, das einen als Gast in einem Restaurant umfängt, ist enorm wichtig. (Bild: © Konstantin Sutyagin - shutterstock.com)

Das Ambiente, das einen als Gast in einem Restaurant umfängt, ist enorm wichtig. (Bild: © Konstantin Sutyagin – shutterstock.com)


Nutzung von Social Media

Ein Restaurant eignet sich absolut super für einen gekonnten Social-Media-Auftritt. Es kann sich mit schönen Bildern präsentieren und mitunter oder in regelmässigem Abstand ein leckeres Menü vorstellen. Denkbar sind auch Gutscheinaktionen über die sozialen Netzwerke oder einmalige Arrangements, z. B. dass alle Facebook-Fans einen Cappuccino kostenfrei erhalten.

Einladung an Food-Blogger

Eine überaus interessante Idee ist die, ab und zu Food-Blogger ins Restaurant einzuladen, damit diese die Gerichte testen und einen Beitrag darüber auf ihrem Blog veröffentlichen. Zu den beliebtesten Food-Blogs gehören beispielsweise Der Mut Anderer von Petra Hammerstein oder Berlin Food. Mittlerweile lassen sich allerdings noch jede Menge weitere Blogs mit den verschiedensten Themenschwerpunkten rund um das Essen im Netz finden.

Damit sich Food-Blogger für das Restaurant interessieren, sollte man sich ganz besondere Speisen überlegen, denn 0815-Gerichte wirken auf die meisten Food-Blogger abschreckend.



Mit diesem Artikel sollten einmal verschiedene Anregungen gegeben werden, wie ein Restaurant in Sachen Marketing von einfachen Methoden profitieren kann.

 

Originalartikel erschienen auf my-business-blog.de.
Oberstes Bild: © tan4ikk – fotolia.com


Ihr Kommentar zu:

Empfehlungen für Marketingmassnahmen in Restaurants

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.