So machen Sie Ihren Schreibtisch zur Inspirationsquelle

05.03.2015 |  Von  |  Selbstmanagement
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So machen Sie Ihren Schreibtisch zur Inspirationsquelle
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Gerade wenn Sie zuhause arbeiten oder am Wochenende ein paar Extraschichten einschieben müssen, sollte Ihr Schreibtisch ein inspirierender Ort sein, an dem Sie gerne Zeit verbringen.

Selbstverständlich zählen zunächst rein funktionale Kriterien: ein ergonomisches, höhenverstellbares Design, eine sorgfältige Abstimmung von Sitzmöbel und Tisch, augenschonende Lichtverhältnisse und der richtige Standplatz innerhalb der Wohnung.

Dennoch: Alle diese Faktoren können stimmen, ohne dass die richtige Arbeitslust sich einstellen will. Dabei können schon ein paar einfache Stylingideen auf Ihrem Schreibtisch für genau die Motivation sorgen, die Sie zum Loslegen brauchen.

Aufgeräumte Schreibtische fördern die Konzentration. Aber leider wird Ordnung oft mit Purismus verwechselt und der Schreibtisch von jeder persönlichen Note und aller Farbe ausser Weiss, Schwarz und Anthrazit befreit. Das wiederum lässt die Kreativität stocken!

Nutzen Sie stattdessen die Schreibtischfläche zum Aufstellen ausgesuchter Büroaccessoires in markanten, strahlenden Farben. Das können ein strahlend gelber Stifthalter, eine pinke PC-Maus oder schlicht neonfarbene Post-Its sein: Wählen Sie Farben, die Ihre rechte Gehirnhälfte auf Hochtouren bringen.

Stellen Sie sich eine Sammlung von anregenden Bonmots, Zitaten und Aphorismen zusammen und rahmen Sie diese wechselweise ein. Tauschen Sie die Zitate regelmässig aus, um sich nicht an eine Aussage zu gewöhnen (dann verliert sie ihre Wirkung). Stellen Sie Fotos von Orten und Menschen auf, die Ihnen etwas bedeuten; das hilft bei Aufgaben, die sich in Details verlieren und an der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns zweifeln lassen.

Die besten Ideen kommen meist zu ungeahnten Zeiten und fernab vom Arbeitsplatz. Notieren Sie sich alles, was Ihnen zwischendurch ein- und auffällt und stellen Sie daraus Mood Boards auf Pinnwänden oder Magnettafeln zusammen, die Sie direkt über Ihrem Schreibtisch platzieren. Dort ist der Ort, an dem Visionen zu handfesten Projekten werden. Das Mood Board erinnert Sie auch daran, dass Sie voller guter Ideen stecken, wenn sich mal Selbstzweifel einschleichen.



So wie Sie Ihrer Muskulatur spätestens alle vierzig Minuten einige Dehn- und Lockerungsübungen zugutekommen lassen sollten, so brauchen auch Ihre Augen Fluchtpunkte, um sich vom stundenlangen Bildschirmlesen zu erholen. Stellen Sie sich einen Strauss Blumen oder eine schöne Skulptur auf den Schreibtisch – was auch immer es ist, je zweckfreier und ästhetisch ansprechender, desto sinnvoller. Lassen Sie Ihre Augen in der Stunde einige Minuten darauf ‚ausruhen‘ – die Resultate werden Sie erstaunen.

 

Oberstes Bild: © BONNINSTUDIO – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

So machen Sie Ihren Schreibtisch zur Inspirationsquelle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.