4K, UHD, UltraHD – der Massstab für zukünftige Fernsehgenerationen

16.12.2014 |  Von  |  Produkte
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
4K, UHD, UltraHD – der Massstab für zukünftige Fernsehgenerationen
Jetzt bewerten!

Die Fernsehindustrie hat sich wieder etwas Neues ausgedacht: 4K, UHD, UltraHD – und dann auch noch in gebogener Form! Die neuen technologischen Standards sollen den Verbraucher immer wieder zum Kauf eines neuen Bildschirms verleiten, der noch bessere und realistischere Bilder in das Wohnzimmer zaubert.

Aber was ist 4K, UHD und Ultra HD eigentlich, ist das unbedingt notwendig und kann man jetzt schon etwas damit anfangen? Oder sollte man noch ein wenig abwarten, bis es genügend Material gibt, das diesem Standard entspricht, und bis die Geräte preiswerter geworden sind? Auf alle diese Fragen bekommen Sie hier Antworten. So können Sie sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen, bevor Sie sich nach einem neuen Fernseher umschauen.

Lassen Sie sich nicht von den Abkürzungen verwirren! 4K, UHD und Ultra HD bedeuten das Gleiche, eine viermal höhere Auflösung als bei Full-HD. Der Bildschirm mit der Kennzeichnung 4K muss laut der International Telecommunications Union (ITU), die die Fernsehstandards festlegt, eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, also insgesamt mehr als 8 Megapixel, haben. Das sind viermal so viele Pixel wie bei Full HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln oder circa 2 Megapixeln. Die 4K-Monitore verfügen ausserdem über einen neuen Anschluss, da die alte HDMI-Buchse die grossen Datenmengen nicht verarbeiten kann. HDMI 2.0 oder der DisplayPort-Standard ab 1.2 unterstützen die notwendigen Datenübertragungsraten.

Ultra HDTV mit viermal schärferen Bildern

Die Bilder bei 4K-Fernsehern sind also noch einmal viermal so scharf wie bei Full-HD-Monitoren. Und die waren ja schon nicht übel! Das macht sich besonders bei Dokumentarfilmen und Übertragungen von Sportveranstaltungen auf grossen Bildschirmen bemerkbar. Der Eindruck ist unübertroffen und sehr realistisch! Nur bei den Inhalten hapert es noch ein wenig. Da muss noch mehr getan werden, um den Konsumenten den Kauf eines 4K-Fernsehgerätes schmackhaft zu machen.

Blue-ray-Discs haben nur eine Full-HD-Auflösung und müssen für die Übertragung auf einen UHD-Monitor hochskaliert werden. Das kommt schon sehr nahe an die eigentliche 4K-Auflösung heran. Es bleibt also nur das Streaming von Filmen oder Serien aus dem Internet übrig. Dort gibt es Anbieter, die Inhalte in 4K-Auflösung bereitstellen.


Die Bilder bei 4K-Fernsehern sind also noch einmal viermal so scharf wie bei Full-HD-Monitoren. (Bild: © scyther5 - shutterstock.com)

Die Bilder bei 4K-Fernsehern sind also noch einmal viermal so scharf wie bei Full-HD-Monitoren. (Bild: © scyther5 – shutterstock.com)


Weltweit gibt es bisher keinen einzigen Fernsehsender, der sein Programm wenigstens teilweise in dem 4K-Format ausstrahlt. Selbst Full-HD mit dem 1080p-Standard ist noch nicht sehr weit verbreitet, sodass es wohl noch eine längere Zeit dauern wird, ehe einige Filme oder Reportagen in UHD-Qualität in den Wohnzimmern der stolzen 4K-Fernsehbesitzer zu bewundern sind.

Wenn sich auch schon auf kleinen Fernsehbildschirmen die ausserordentliche Bildschärfe bemerkbar macht, ist sie bei Monitoren mit einer Diagonalen von 50 Zoll oder mehr – das entspricht 127 Zentimetern und mehr – besonders beeindruckend. Auf kleineren Fernsehern erkennt man den Unterschied zu den Full-HD-Geräten kaum. Denn selbst auf Smartphone-Monitoren wirken kurze Videos in mangelhafter Qualität, die von YouTube heruntergeladen werden, ziemlich scharf. Die grossen Geräte bringen also Ultra HDTV besonders gut zur Geltung. Aber wie immer in der Unterhaltungselektronik sind die neuesten Technologien nicht ganz billig. Das ändert sich meist nach Grossereignissen wie der Fussballweltmeisterschaft, und so kann man manchmal schon günstige Geräte bekommen, die dann aber auch grössenmässig in das entsprechende Wohnzimmer passen sollten.

Sie besitzen bereits einen Full-HD-Fernseher? Dann sind Sie schon einen grossen Schritt weiter als die meisten Zuschauer. Allmählich bieten immer mehr Fernsehsender Inhalte zumindest für diesen Standard an und es wird noch eine Weile dauern, bis sich 4K durchgesetzt hat. Haben Sie allerdings noch einen alten Röhrenfernseher, der langsam seinen Geist aufgibt, ist es vielleicht nicht verkehrt, gleich eine Entwicklungsstufe zu überspringen und sich einen Bildschirm mit der neuesten Technik zuzulegen – besonders dann, wenn sich zum Beispiel bei Sonderaktionen die Preise für Full HD und Ultra HD nicht so sehr unterscheiden. Dann Sind Sie für die Zukunft bestens gerüstet.

Und was ist mit den gebogenen Bildschirmen?

Anfang 2014 wurden Fernseher mit einer gebogenen Bildschirmoberfläche erstmals dem breiten Publikum vorgestellt und können jetzt in den Elektronikfachmärkten bewundert und gekauft werden. Der Vorteil des gebogenen Monitors gegenüber einem Fernseher mit gerader Oberfläche ist am deutlichsten am Bildschirmrand wahrzunehmen. Dort sehen die Farben etwas satter als üblich aus und es treten weniger Verzerrungen auf. Bei 3D-Filmen soll es zu einer Verstärkung der Tiefenwirkung kommen. Kritische Stimmen meinen dagegen, dass es sich bei den gebogenen Fernsehern eher um einen Marketing-Gag handelt, der womöglich wieder in der Versenkung verschwindet.



Letztendlich bleibt die Entscheidung für oder gegen einen 4K-Fernseher mit oder ohne gebogenen Bildschirm an Ihnen hängen. Die Technik scheint ausgereift zu sein. Beim Preis ist noch Luft nach unten. Wenn ein Wechsel zu einem neuen Modell schon lange geplant war, Sie immer wieder an den Fernsehwänden des Fachhandels vorbeistreichen, das nötige Kleingeld vorhanden ist und Sie genügend Platz im Wohnzimmer haben, ist die Investition in ein gut ausgestattetes modernes Fernsehgerät sicher kein Fehler.

 

Oberstes Bild: © Patryk Kosmider – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

4K, UHD, UltraHD – der Massstab für zukünftige Fernsehgenerationen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.