Gründliche Vorbereitung ist das halbe Zügle

28.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Gründliche Vorbereitung ist das halbe Zügle
Jetzt bewerten!

Eine neue Wohnung oder ein neues Haus ist in der Schweiz schnell gefunden. Mit dem Vertragsabschluss und der Kautionszahlung beginnen Ihre wichtigen Vorbereitungen allerdings erst so richtig.

Bei guter Organisation beginnt mit dem Einzug Ihr neues Leben sofort und ohne technische und wohnliche Komplikationen.

Einige kleine Mehrausgaben lassen sich nicht umgehen, für andere gibt es bei jedem Umzugsbudget sinnvolle Alternativen.

Vor dem Zügle Ab- und Ummeldungen erledigen

In der Aufregung denken viele Umzügler nicht darüber nach: Mit einem Umzug in der Schweiz ändern sich allerhand Daten wie Ihre Adresse, Telefonnummer, Ihre Postanschrift oder die Meldeanschrift für das Kfz. Sobald die vertraglichen Konditionen feststehen, ist also eine Menge bürokratische Arbeit angesagt. So schlimm, wie es klingt, ist es allerdings nicht.

Denn ca. vier Wochen vor dem endgültigen Umzug genügt es, wenn Sie dem Einwohnermeldeamt die Abmeldung für die alte und die Anmeldung für die neue Adresse mitteilen. Um beim Einzug im neuen Domizil sofort telefonieren zu können, empfiehlt es sich, den Telefonanschluss der alten Wohnung frühzeitig zu kündigen und eventuelle Dauerkontakte darüber zu informieren. Ebenfalls braucht die Telefongesellschaft am neuen Wohnsitz etwas Zeit, dort den neuen Telefonanschluss einzurichten. Wenn Sie dies frühzeitig abstimmt, dürfen Sie sich anschliessend über einen nahtlosen Übergang der Kommunikationstechnik freuen.


Lassen Sie bei kleinen Problemen beim Zügle nicht gleich den Kopf hängen. (Bild: © Monkey Business Images - shutterstock.com)

Lassen Sie bei kleinen Problemen beim Zügle nicht gleich den Kopf hängen. (Bild: © Monkey Business Images – shutterstock.com)


Post nachsenden lassen

Eine ladefähige Anschrift ist für amtliche Post unabdingbar. Aber auch für privaten Postempfang sollten Sie ca. vier Wochen vor dem endgültigen Zügle-Termin einen Nachsendeantrag stellen. Dieser gilt für sechs Monate ab Bekanntgabe und sorgt dafür, dass Sie in der Zeit des Umzugs keine wichtige Post verlieren. Selbst wenn sich Ihre wohnlichen Umstände schneller beruhigen, ist diese Nachsendefrist Ihre Garantie dafür, dass kein Freund und keine Behörde Sie inzwischen umsonst anschreiben.

Denken Sie bitte auch an Ihr Fahrzeug! Dieses müssen Sie ummelden, wenn Sie von einem Kanton zu einem anderen Kanton umziehen. Sie haben zwei Wochen für die Ummeldung Zeit, und Ihr Fahrausweis wird kostenlos binnen weniger Werktage angepasst. Voraussetzung dafür ist, dass Sie eine bestehende Versicherung für Ihr Fahrzeug nachweisen. Beim Zügle innerhalb eines Kantons dürfen Sie Ihr bisheriges Nummernschild behalten und müssen keine zusätzlichen Ummeldungen vornehmen.

Die vermeintlich „kleinen Bagatellen“ beim Zügle gut strukturieren

Ihr Haus oder Ihre Wohnung scheinen nicht zu vollgepackt und für den geplanten Umzug perfekt vorbereitet? Unterschätzen Sie nicht die überflüssigen Dinge, die sich im Laufe eines „Wohnlebens“ ansammeln! Fast immer ist es nötig, eine Entrümpelung zu organisieren. Suchen Sie also rechtzeitig nach einem Unternehmen, das auf Entrümpelungen und die Zwischenlagerung von Möbeln oder Inventar spezialisiert ist.



Der kleine Mehraufwand macht sich spätestens dann bezahlt, wenn Sie Ihr neues Domizil kostensparend einrichten möchten. Selbst bei anfänglichen Einrichtungsproblemen können Sie über diesen Weg in aller Ruhe statt hektisch die neue Wohnsituation planen und Step-by-Step vorbereiten.

 

Oberstes Bild: © Monkey Business – fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Gründliche Vorbereitung ist das halbe Zügle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.