Polstermöbel – zeitgemäss interpretiert

21.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Polstermöbel – zeitgemäss interpretiert
Jetzt bewerten!

Obwohl Polstermöbel nach wie vor ein fester Bestandteil der meisten Wohnzimmereinrichtungen sind, hat ihr Ruf stark gelitten. Mit einer Polstergruppe wird häufig der verstaubte Charme vergangener Dekaden assoziiert.

Doch auch wer sich ein modernes Wohnambiente wünscht, muss nicht auf diese Einrichtungsklassiker verzichten, denn Polstermöbel sind variabel und vielseitig gestaltbar.

Mit etwas Geschick, einem Blick fürs Detail und unter Berücksichtigung der persönlichen Einrichtungsvorlieben kann aus einer sonst einförmigen Polstergruppe der Design-Star des Wohnzimmers werden.

Polstergruppe mit Muster und Struktur

Häufig werden unifarbene Polstergruppen ihren eher auffällig gemusterten Konkurrenten vorgezogen. Wer jedoch davon ausgeht, dass einfarbige Polstermöbel eine variablere Ausgestaltung mit Accessoires erleichtern, der könnte sich täuschen. Wagemutige Musterdrucke können Polstermöbeln einen unverwechselbaren Schick verleihen. Hierfür ist nur ein Blick für Farben und Strukturen erforderlich. Werden ganze Polstergruppen unter sorgfältiger Beachtung der Details konzipiert, bei denen auch die Strukturen aufeinander abgestimmt sind, vereint sich das Ganze zu einem individuellen, harmonischen Gesamtbild. Während eine grosse Polstergruppe mit vielen Sitzplätzen nach grossen Mustern und groben Strukturen verlangt, profitieren kleinere Polstermöbel im selben Raum eher von zarteren Strukturen. Werden die Bezugsfarben gut miteinander kombiniert, entsteht somit ein Wohnambiente aus einem Guss – trotz unterschiedlicher Materialstrukturen.

Polstermöbel: Tradition und Moderne

Neuester Trend sind Barock- oder viktorianische Möbel mit modernen Bezügen. Hier darf es gerne bunt zugehen, denn dieser Stil lebt vom Kontrast zwischen dem Möbelrahmen und dem Bezugsstoff. Polstermöbel im Barockstil und einem buntem Patchworkbezug sind extravagant und beleben jeden Raum. Sie verleihen dem Möbelstück eine Leichtigkeit, die man ihm aufgrund seines Designs auf den ersten Blick nicht zutrauen würde. Ein dem viktorianischen Zeitalter entlehntes Polstermöbel mit ovaler Rückenlehne und aufwendig gestalteten Holzfüssen kommt beispielsweise erst durch einen bunt gestreiften Stoffbezug im 21. Jahrhundert an.


Polstermöbel sind variabel und vielseitig gestaltbar (Bild: © Naphat Rojanarangsiman - shutterstock.com)

Polstermöbel sind variabel und vielseitig gestaltbar (Bild: © Naphat Rojanarangsiman – shutterstock.com)


Sollte das Wohnzimmer eher gedeckt und traditionell gestaltet sein, kann eine solche Polstergruppe neues Leben in die alten Räume bringen. Umgekehrt profitieren klar und unterkühlt ausgestaltete Wohnzimmer von üppigen Gestaltungsdetails, da sie das minimalistische Design aufbrechen und ihm eine persönliche Note verleihen. Wer diesen Wohnstil bevorzugt, sich aber nicht gleich grosse Polstermöbel anschaffen möchte, kann vorerst mit kleinen, barock gestalteten Wohndetails experimentieren.

Details der Polstergruppen

Vor allem grosse Polstergruppen, die vielen Bewohnern sowie Gästen einen gemütlichen Sitzplatz bieten, verlangen nach räumlicher Struktur. Um eine harmonische Raumgestaltung zu erreichen, in die das grosse Polstermöbel eingebunden ist, sollte dieses mit den entsprechenden Accessoires ausgestaltet werden. Hierfür bieten sich unter anderem Kissen an, die dem gewählten Stil entsprechen und sich an den Haupt- und Nebenfarben des Wohndesigns orientieren sollten. Wer eine überladene Ausgestaltung nicht mag, der sollte auf einen Überwurf für seine Polstergruppe besser verzichten. Alternativ dazu kann ein kleiner Läufer oder ein kleinformatiger Teppich, der die Polstergruppe abgrenzt, verwendet werden.



Über derartige Teppichbrücken können zusätzliche Polstermöbel optisch mit der Polstergruppe verbunden werden. Sollte sich vor der Polstergruppe noch viel freier Platz befinden, kann dieser für einen Couchtisch verwendet werden, der in der Art eines Polstermöbels gestaltet ist. Mit etwas Experimentierfreude und ein wenig Liebe zum Detail wird so ein Wohnambiente geschaffen, das seinen Bewohnern Freude bringt und Wohlfühlraum schenkt.

 

Oberstes Bild: © Neamov – shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Polstermöbel – zeitgemäss interpretiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche