In der gesunden Küche ist Ghee unverzichtbar

01.09.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
In der gesunden Küche ist Ghee unverzichtbar
Jetzt bewerten!

Ganz egal, ob zum Kochen, Braten, Frittieren oder zum Backen: Ghee ist in der modernen Küche zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden.

Nicht nur die geschmacklichen Aspekte, sondern auch die gesundheitlichen Vorzüge spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Aus diesem Grund sollten Sie in der gesunden Küche nicht auf Ghee verzichten.

Ghee ist nahezu unbegrenzt haltbar. Ein echter Vorteil also zu Butter, Margarine oder Olivenöl, welche jeweils nach einer bestimmten Zeit ranzig werden. Ghee hingegen wird umso gehaltvoller und gesünder, je länger es gelagert wird. Der Fettanteil in herkömmlicher Butter beträgt im Durchschnitt etwa 80 bis 90%. Im Gegensatz dazu wird der Fettanteil in Ghee mit sage und schreibe 99,75&beziffert. Es ist nicht erforderlich, das Naturheilmittel mit Blick auf die Verwendung in der Küche im Kühlschrank oder gar im Eisfach zu lagern. Vielmehr können Sie eine weitaus längere, nahezu uneingeschränkte Haltbarkeit erzielen, wenn Sie das Produkt an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur in einem Glas- oder Tonbehältnis deponieren.


Ghee - für die gesunde Küche ein Muss. (Bild: © chrüterhaex.ch)

Ghee – für die gesunde Küche ein Muss. (Bild: © chrüterhaex.ch)


Wie bei den meisten anderen Lebensmitteln besteht auch bei Ghee das Risiko einer Verunreinigung zum Beispiel durch Keimbelastung. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, die jeweils gewünschte Menge stets mit einem sauberen Löffel zu entnehmen. Viele Hausfrauen und -männer bzw. viele Köche machen bekanntlich den Fehler, den Löffel zuvor abzuschlecken, weil man damit gegebenenfalls zuvor ein anderes Lebensmittel entnommen hat. Diese Vorgehensweise könnte bei der Verwendung von Ghee fatale Folgen haben. Denn gesetzt den Fall, dass auf diese Weise Bakterien zugeführt bzw. Keime entstehen können, wird das Traditionsprodukt buchstäblich wertlos und sollte entsorgt werden.



Zwar verbindet man seit jeher zahlreiche positive Eigenschaften mit dem ayurvedisch wertvollen Naturheilmittel. Allerdings bedeutet das dennoch nicht, dass man Ghee auch in beliebigen Mengen konsumieren sollte. Gehen Sie möglichst sparsam damit um und beachten Sie die folgenden kleinen Kniffe, wenn Sie in Ihrer Küche Ghee verwenden möchten:

– Von Natur aus ist das Naturprodukt recht geschmacksintensiv. Vergleichen Sie es doch einmal mit herkömmlicher Butter: Sie werden den Unterschied ganz gewiss sogleich spüren. Und damit sich dieser Vorzug auch auf den Geschmack Ihrer Speisen positiv auswirken kann, achten Sie am besten darauf, dass Sie die Würzmittel direkt darin anrösten.

– Mit dem traditionsreichen Erzeugnis, das man übrigens schon vor Jahrtausenden kannte, haben Sie ein wundervolles, entschlackendes Produkt zur Hand. Eine Sonderbehandlung ist aber trotzdem nicht vonnöten. Verwenden Sie es am besten einfach so, wie Sie auch Butter oder Öl nutzen würden und profitieren Sie so von seiner wohltuenden, anregenden Wirkung.

– Ähnlich wie Butterreinfett, das bekanntlich auf ähnliche Art und Weise hergestellt wird, kommt Ghee in der Schweiz durchaus auch in der gehobenen Gastronomie zum Einsatz. Dies liegt vor allem an dem besonders feinen und zugleich sehr intensiven Aroma, das sich schon beim Öffnen des Behältnisses bemerkbar macht. Anspruchsvolle Geniesser werden die Speisen, die Sie mit Liebe und mit Ghee zubereitet haben, sicherlich zu schätzen wissen.

– Grundsätzlich zeichnet sich Ghee durch seine nährenden und gut sättigenden Eigenschaften aus. Wer die damit zubereiteten Nahrungsmittel ausgiebig geniesst und sie bewusst kaut, der profitiert unter anderem auch davon, dass sich der gewünschte Sättigungseffekt schneller einstellen wird. In diesem Zusammenhang gilt die Faustregel, jeden Bissen mindestens zwanzig Mal zu kauen. Dadurch werden die Verdauungssäfte zusätzlich gepusht mit der Konsequenz, dass Sie sich eher satt fühlen. Das bedeutet, dass Sie über kurz oder lang sogar weniger Nahrung zu sich nehmen müssen und somit etwas für Ihre schlanke Linie tun.

Tipp für anspruchsvolle Geniesser: Natürlich haben Sie die Option, das „indische Wunder- und Genussmittel“ auch in Ihrer Küche herzustellen. Fakt aber ist, dass die Produktion sehr zeitintensiv und mühselig ist. Sie tun also gut daran, sich lieber gleich an die Chrüterhäx-Experten zu wenden, wenn Sie wirklich erstklassige Ware wünschen.

 

Oberstes Bild: © chrüterhaex.ch

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

In der gesunden Küche ist Ghee unverzichtbar

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.