Paketversand: Schöner verpacken und sparen

27.06.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Paketversand: Schöner verpacken und sparen
Jetzt bewerten!

Wer früher ein Paket versenden wollte, brachte es zur Post. Nach mehr oder weniger langem Anstehen nahm ein mehr oder weniger freundlicher Beamter das Paket entgegen, wog es ab und kassierte das Porto. Vielleicht fragte er vorher noch, ob das Paket versichert werden solle. Und dann ging es seinen Weg, packpapierbraun und bestempelt. Bei seinem Empfänger hinterliess es vor allen Dingen einen behördlichen Eindruck, es roch nach Schalter und rigiden Öffnungszeiten. Aber es kam an.

Und das war früher bei Paketen die Hauptsache. Heute treten Firmen anders auf. Und auch Privatiers haben gehobene Ansprüche an den Paketversand. Ein Paket kann Botschaft sein, Werbung und Teil der Corporate Identity. Für die professionelle Umsetzung der kreativen Gestaltungsideen rund ums Paket sorgt der Versandservice von Lettershops. Er verschickt die Pakete nicht nur auf die schönste Weise – er findet auch den kostengünstigsten Weg dafür.

Packpapierbraune Pakete

Firmen arbeiten an ihrem Image. Und das ist gut so. Der Ruf eines Unternehmens, die Werte, wofür es steht, seine Tradition, seine Vision: Kluge Designer und Werbefachleute versuchen den Kunden durch Farben, Logos und Slogans prägnant die Identität der Firma zu vermitteln. Wir sollen sie wiedererkennen wie einen alten Freund und uns in ihrer Aura gut aufgehoben fühlen.

Es braucht nicht viel Vorstellungskraft, um zu erkennen, dass packpapierbraune Pakete nicht der richtige Weg zu diesem Ziel sind. Ein Standardpaket von der Post besitzt keinen Erinnerungswert, es lässt uns nicht aufmerken, denn solche Pakete gehören ins Alltagsbild wie Parkbänke oder Kantinenkaffeetassen. Beim geschäftlichen Paketversand ist die Verpackung Teil des Produkts (aggressive Werbefachleute behaupten sogar, der wichtigere Teil). Das Paket gehört zum Firmenkörper und möchte als solcher wiedererkannt werden. Der Paketversand des Lettershops stellt die Weichen dafür.


Durch das Internet nahm der Paketversand stark an Bedeutung zu. (Bild: © Macro - Fotolia.com)

Durch das Internet nahm der Paketversand stark an Bedeutung zu. (Bild: © Macro – Fotolia.com)


Die Brillanz des Inkjet-Drucks

Der Inkjet-Druck besitzt unter den Druckverfahren Künstlerqualität. Über der Druckoberfläche schwebend, werden mittels einer Matrix brillante Bilder in gestochener Schärfe aufgesprüht: eine Art Air-Brush für Werbebotschaften, Firmensignets und individuelle Gestaltungen, die den Blick der Kunden auf sich ziehen. Lettershops setzen beste Inkjet-Verfahren und drucktechnisches Know-how für die Personalisierung von Postsendungen ein. Dadurch wird der Paketversand per Lettershop zu einer wirklich persönlichen Angelegenheit.

In diesem Rahmen bekommt der Kunde des Shops einen Luxus geschenkt, den er in den betriebsamen Diensträumen der Post oder an anderen Warenumschlagsplätzen vergeblich suchen wird: nämlich Zeit. Die Versandfachleute des Lettershops setzen sich mit ihren Kunden zusammen, um geduldig herauszufinden, was diese wünschen. Gut ist nur, was zu 100 % die Botschaft einer Firma und ihres Produkts an den Käufer vermittelt. Gemäss dem Motto „Erst denken, dann drucken“ werden umsetzbare Konzepte zur Paketgestaltung besprochen und im Anschluss per Inkjet-Verfahren perfekt umgesetzt. Ein Lettershop verspricht nicht nur, dass jedes Paket ankommt, sondern auch, dass die Botschaft jedes Pakets den Empfänger erreicht.

Zwei Vorurteile und ihre Widerlegung

Wenn wir für unseren Paketversand die üblichen Versandwege wählen, geschieht dies, weil wir glauben, durch die sture Herkömmlichkeit viel Geld zu sparen. Inkjeten, Personalisieren, Sich-Zeit-Nehmen: Das klingt nach hohen Ausgaben für den Paketversand. Ausserdem möchten wir, dass unsere Sendungen den Empfänger erreichen – und das geht am sichersten doch wohl auf einem Wege: dem altbewährten.



Die Praxis von Lettershops sieht anders aus. Dank individueller Beratung und kreativer Verpackung kommt jedes Paket transportsicher und verlässlich bei seinem Adressaten an. Massgeschneiderte Umhüllungen sorgen dafür, dass nichts wackelt und klappert, professionelles Füllmaterial federt etwaige Stösse ab.

Und die Porto-Optimierung schafft beim Paketversand echte Sparvorteile. Die Fachleute des Lettershops nehmen sich die Zeit, genau zu prüfen, welche Sendung in welcher Verpackung am portogünstigsten zu verschicken ist. Die Ersparnis kommt dem Kunden zugute. Bei grösseren Versandaufträgen summieren sich selbst minimale Portodifferenzen schnell zu ansehnlichen Summen. Der Paketversand durch Lettershops macht Pakete schöner, persönlicher, sicherer – und spart dabei Geld!


Sie suchen einen kompetenten Werbepartner, der Sie im Internet ganz nach vorne bringt, so dass Sie Ihre potentielle Kunden besser erreichen können? Die passenden Rezepte hierfür bietet Ihnen die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner.


Oberstes Bild: © Edler von Rabenstein – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Paketversand: Schöner verpacken und sparen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.